Unser erstes Schneetraining im 2017!

img-20171206-wa0001.jpg

Turnierberichte

SC Jegenstorf, 28.10.2017FC Köniz Eb - Ea : 1:0
Jegenstorf Ea - Ea : 6:1
Ea - FC Breitenrain b : 5:1
Aussergewöhnlich früh mussten wir heute bereits auf dem Platz stehen. Das bekam der Mannschaft nicht so gut. Wir konnten in keiner Weise an die guten Turniere und Trainings der letzten Woche anknüpfen. Nichts passte zusammen. Jeder spielte für sich und niemand wollte für den anderen laufen. Eigentlich waren wir gegen Köniz nur 1 Tor im Rückstand, aber es schien, dass niemand den Rückstand richtig aufholen wollte. Schlussendlich haben wir doch ausgleichen können, jedoch meinte der Trainer von Köniz, dass es ein klares Foul war. Was zwar sonst niemand so sah, aber wir am Schluss auch nicht weiter darüber diskutieren mochte. Das Unentschieden hätte die Leistung nicht besser gemacht. Evtl. haben wir ja so Köniz geholfen, dass sie auch noch in die Promition kommen in der Rückrunde. Tja, die Standpauke in der Pause verfehlte dann auch seine Wirkung gänzlich. Auch gegen den SC Jegenstorf passt nichts zusammen. Gefühlt waren wir eigentlich immer im Angriff, aber trotzdem kamen die Gegener mit Gegenstössen 6 Mal vors Tor und reüssierte, was uns in wohl 50 Anläufen nicht gelungen wäre. Auch gegen den FC Breitenrain passte nicht so viel zusammen, aber immerhin haben wir wieder den Weg zum Tore schiessen gefunden und konnten den Match klar gewinnen ohne jedoch zu brillieren. Für einmal war es ein Turnier zum Vergessen. Versöhnlich stimmt, dass wir uns mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden konnten. Wir können mehr und werden das im nächsten Frühling auch wieder zeigen.
FC Sternenberg, 21.10.2017Ea - FC Belp : 5:0
Ea - FC Worb : 5:3
FC Breitenrain a - Ea : 7:2
Bei guten Bedingungen konnnten wir unser Turnier im Schlatt bestreiten. Nach der langen Herbstpause waren die Kinder zuerst noch ein bisschen nervös. Es warteten starke Gegner wir Worb und Breintenrain auf uns. Wir starteten gegen den FC Belp. Die ersten 2 bis 3 Minuten kam Belp zu ein paar Angriffen, doch dann konnte unser Team die Nervosität abstreifen und spielte auf. Mit schönen Kombinationen erhöhten sie das Skore laufend. Belp war in unserem 16er kaum noch zu sehen. Mit einer tollen Leistungen beendeten wir das Spiel mit 5:0. Wir waren erstaunt, dass wir auch gegen Worb einen so guten Start erwischt haben, denn wir stuften sie als stärker ein, hatten wir doch zu Beginn der Saison mit 0:7 verloren. Doch heute konnten wir mehr als nur mithalten. Wir erhöhten das Skore ebenfalls nach tollen Kombinationen und Eckbällen auf 5:0. Dann erwachten die Worbener und holten in kurzer Zeit auf 5:3 auf. Dieses Resultat konnten wir dann mit grossem Kampf und toller Leistung halten. Als Dessert wartete der FC Breitenrain a auf uns. Die sind es sich gewohnt zu 0 zu gewinnen. Wir waren erstaunt, dass wir ziemlich schnell mit 2:0 in Führung gegehen konnten. Und wir erarbeiteten uns weitere Top-Chancen, wie auch in den anderen Spielen. Man spürte, dass sich der FC Breitenrain in einer ungewohnten Situation wiederfand. Sie konnten dann unter anderem durch Einzelleistungen das Skore ausgleichen und dann langsam davonziehen. Die spielerische Klasse setzte sich schlussendlich mit 2:7 durch. Nichtsdestotrotz war es für uns ein sensationell gutes Turnier, nicht nur der Siege wegen, sondern weil die Mannschaft in allen Spielen toll kombiniert und zusammen gespielt hat.
FC Bethlehem, 16.09.2017FC Münsingen - Ea : 1:4
Ea - FC Bern a : 2:8
FC Bethlehem - Ea : 4:6
Wie immmer an unseren Turnieren können wir nicht restlos zufrieden sein. Das zeigt eigentlich unsere Ambitionen aber eben auch, dass wir unsere Leistung nicht immer abrufen können. Im ersten Match war dies leider so. Wir waren mehr als überlegen, haben aber einfach keine Tore zu stande gebracht. Und es ist eine alte Weisheit, dass wer sie vorne nicht macht, wohl dann hinten bekommt. So wars. Münsingen traf quasi mit ihrem ersten Angriff und konnte dann auch locker das Score erhöhen. Irgendwie ketteten sich Fehler an Fehler und wenig passte zusammen. So kamen die Münsinger zu ihrem allerersten Sieg in dieser Hinrunde. Es brauchte eine grösssere Standpauke in der ersten Pause, die dann seine Wirkung zeigte. Gegen den FC Bern konnten wir in der ersten Hälfte gut mithalten, obwohl der FC Bern nach 10 Sekunden in Führung ging. Wir konnten aber schnell ausgleichen und es war lange unentschieden. Eigentlich hätten wir sogar in Führung gehen müssen, aber die individuelle Stärke des FC Bern setzte sich schlussendlich durch und wir zogen schlussendlich doch mit 2:8 den Kürzeren. Immerhin muss der FC Bern gegen uns immer Tore hinnehmen, was sie so sonst nicht gewohnt sind. Mittlerweile steht es im Duell mit dem FC Bethelehem 1:1. Heute wollten wir zum Abschluss unbedingt noch einen Sieg einfahren. Aber auch gegen den FC Bethlehem sind wir schnell in Rückstand geraten und eine nächste Niederlage drohte. Die Kinder haben sich aber tapfer gewehrt und den 2 Tore Rückstand aufgeholt und dann noch mit 2 Toren vorgelegt. Das Duell steht somit 2:1 zu unseren Gunsten. Wir stehen jetzt vor einer grösseren Pause und wir dürfen auf gute Leistungen an den Turnieren zurückblicken. Wir sind nicht nur dabei, sondern können gut mitspielen. Darauf dürfen wir stolz sein. Wir können also mit einem guten Gefühl in die Herbstferien und versuchen uns danach wieder stetig zu verbessern. Ein Dank geht auch an alle Eltern für den fleissigen Support.
FC Wabern, 09.09.2017Ea - FC Bethlehem : 3:2
FC Thörishaus a - Ea : 1:0
FC Wabern - Ea : 1:2
Wieder einmal konnte eines unserer Turnier in Wabern durchgeführt werden. Der Regen viel erst mit dem Beginn des ersten Spiels. Gegen den FC Bethlehem haben wir am letzten Samstag verloren. Diesmal wollten wir mit einem Sieg vom Platz gehen. Es war ein ziemlich ausgeglichenes Spiel, wo wir in der Regel das Geschehen kontrollieren konnten. Nur in Tore konnten wir das nicht umwandeln. Immer wieder lösten die Jungs von Bethlehem gefährliche Konter aus, vergaben aber wie wir auch teilweise kläglich. Schlussendlich konnten wir aber den Sieg sichern. Auch gegen Thörishaus war es ein ausgeglichenes und gutes Spiel. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Aber kurz vor Schluss konnte der Gegner einen Konter doch noch erfolgreich abschliessen. Schade, denn wir hätten auch unsere Chancen gehabt. Gegen Wabern waren wir mehrheitlich im Angriff, gerieten aber nach einem Einwurf unglücklich in Rückstand. Wir kämpften uns aber wieder heran und konnten noch einen nachlegen und den Vorsprung über die Zeit bringen. Es war ein attraktives Turnier. Als Trainer sehen wir viele Fehler, aber auch viel Potential im Team und wir schaffen daran, das immer mehr abrufen zu können.
FC Länggasse, 02.09.2017FC Breitenrain b - Ea : 3:6
FC Länggasse - Ea : 3:4
Ea - FC Bethlehem : 3:4
Der Boden war tief, aber dennoch besser bespielbar als am Donnerstag bei der Schweizer Nati. Wir hatten auch das Glück, dass es bis nach unserem Turnier trocken blieb. Ein bisschen frisch, aber sonst ganz gut zum Fussball spielen. Gegen den FC Breitenrain b haben die Kinder am Anfang gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben: Pressen. So konnten wir dem Gegern viele Bälle abluchsen und schnell mal mit 4:0 Toren in Führung gehen. Dass man nicht nachlassen sollte, mussten wir feststellen, da unser Gegner bis auf 2 Tore herankam. Wir konnten aber die Führung verwalten und weiter ausbauen. Gegen den FC Länggasse war es umkämpft. Lange stand es 1:1 bevor wir auf 4:1 davonziehen konnten. Gegen Schluss wurde es aber dennoch brenzlig, weil sie auf 4:3 aufschlossen. Wir konnten das Resultat aber über die Zeit retten. Das letzte Spiel wollten wir auch noch siegreich gestalten. Aber irgendwie war der Wurm drin. Zu Schnell gingen wir mit 0:3 in Rückstand. Leider konnten wir den Match nicht mehr drehen und mussten als Verlierer vom Platz. Es wäre aber sicherlich auch ein schlagbarer Gegner gewesen. Rückblickend haben wir ein gutes Turnier gespielt. Punktuell haben wir auch ganz schöne Kombinationen gesehen. Diese müssen aber noch konstanter werden. Mal schauen, was wir bis zum nächsten Turnier alles lernen werden.
FC Wyler, 26.08.2017Ea - FC Breitenrain a : 1:6
FC Bern a - Ea : 15:1
Ea - FC Wyler a : 1:3
Heute haben wir wohl gegen die stärksten Teams aus Bern gespielt. Mit grosser Wahrscheinlichkeit werden diese in der Rückrunde in der Promotion spielen. Unser Startspiel gegen Breitenrain a lief eigentlich gar nicht so schlecht. Selbstverständlich waren sie uns überelgen, trotzdem konnten wir mit guter Defensivarbeit dagegehalten. Gegen den FC Bern vielen die Gegentore schneller und wir gerieten schnell mal mit ein paar Toren in Rückstand. Auch hier war natürlich ein Klassenunterschied bemerkbar. Die Kader sind nicht nur in der Bereite besser aufgestellt, sondern auch Kids auch schnell und angriffslustig. Letzteres müssen wir unbedingt auch werden, denn konditionell können wir mit den Teams ohne Probleme mithalten. Wir sind einfach noch zu nett und bremsen eher ab, also dass wir voll auf Angriff gehen. Wer weiss, wass gegen den FY^C Wyler noch alles möglich gewesen wäre, denn die lagen absolut in unserer Reichweite. Trotz der teilweise hohen Niederlage war es eine sehr gute Lehrstunde. Ich hoffe die Kids haben gesehen und gespührt, was es in unserem Spiel noch braucht.
FC Sternenberg, 19.08.2017Ea - Münsingen a: 3 : 2
Ea - Worb a : 0 : 7
Muri-Gümligen - Ea: 3 : 3
Mit einem Heimturnier sind wir in der 1. Stärkeklasse gestartet. Wir waren gespannt, was uns erwartete. Und wir waren natürlich überglücklich, dass wir beim ersten Match gleich einen Sieg feiern konnten. Der war aber auch sehr verdient. Wir waren gefühlt immer im Angriff konnten aber unsere Dominanz nicht in Tore umwandeln, weshalb wir bis am Schluss ein bisschen Zittern mussten. Im zweiten Match sind wir ziemlich schnell mit 0:2 in Rückstand geraten, konnte das aber dann doch ziemlich lange halten, bis unser Gegner dann auf 0:7 davonzog. Das letzte Spiel hätten wir gewinnen müssen. Ein 3:3 ist wohl gut, aber wir lagen 3:0 in Führung und hatten unzählige Chancen nicht verwertet, so dass es sich wie eine kleine Niederlage anfühlt. Aber, wir haben ein gutes Turnier gespielt, haben gekämpft und halt auch gesehen, dass alles ein bisschen schneller geht und die Gegner auch wissen wie man Fussball spielt. Wir wissen aber, dass wir am richtigen Ort sind trainieren jetzt fleissig, dass wir weitere Siege einfahren können.
KiddiesCup, 13.08.2017Schwarzenburg - Ea: 1:3
Ea - Köniz b: 1:4
Weissenstein - Ea: 2:0
Nach den langen Ferien hat die Fussballzeit wieder begonnen. Da alle ausgiebig in den Ferien waren, haben wir den KiddiesCup als unsere erste gemeinsam Trainingseinheit angesehen. Selbstverständlich wollten wir Gas geben, aber beim einen oder anderen Kind, war die Ferienmüdigkeit irgendwie noch in den Knochen. Allenfalls hat das warme Wetter auch seines dazu getan. So kam es, dass wir im ersten Spiel gegen Schwarzenburg nicht so richtig in die Gänge kamen. Durch einen Konter gerieten wir in Rückstand, sonst waren wir Dauergast in der Hälfte der Schwarzenburger. Mit der Zeit konnten wir die Überlegenheit auch in Tore umwandeln und einen ungefährdeten Sieg heimfahren. Startspiel geglückt, jedoch gab es ein paar Dinge, die wir im nächsten Spiel besser machen wollten. Mit Köniz stand ein stärkerer Gegener gegenüber, gegen den wir je länger das Spiel dauerte auch mehr Platz und Tore zugestehen mussten. Unsere Chancenauswertung war einfach zu gering um mit dem Score mithalten zu können. Spielerisch war es nicht ganz so schlimm. Und auch gegen Weissensteing haben wir schlussendlich den kürzeren gezogen, aber auch dort eigentlich gut mithalten können.
Es hat niemand geasgt, dass es einfach wird. Wir wissen jetzt wo wir stehen und an was wir arbeiten müssen. Zudem kommt hoffentlich die Spritzigkeit wieder zurück, wenn die Ferien langsam in Vergessenheit geraten.